Spa & Wellness

Die Beziehung zwischen dem Menschen und dem Wasser ist so alt, wie die Menschheit selbst. Das Wasser ist ein unentbehrliches Element des Lebens; heutzutage sind Baden und Schwimmen einer der wichtigsten Teile der Erholung.

Die Entstehung der Badekultur ist auf die Zeit des Römischen Reiches zurückzuführen. Um die Missverständnisse zu vermeiden, ist die Badekultur keine römische Erfindung, aber die Römer waren diejenigen, die dem Wort Badekultur eine neue Bedeutung gegeben haben.

Die wohltuende Wirkung des warmen Wassers, darüber hinaus, dass es die Haut reinigt und hydratisiert, ist nicht nur aus dem Sicht der physischen und mentalen Erfrischung wichtig, sondern, vor allem deshalb, weil wir uns in diesen Momenten nur mit uns selbst beschäftigen können und es hilft die ermüdete Muskulatur zu entspannen, denn das Baden ist sehr wichtig für ein gutes Wohlbefinden.

Hätten sie gedacht, dass:

  • im Römischen Reich bereits am Anfang der Zeitrechnung schon nahezu 170 öffentliche Bäder existierten?
  • in der Glanzzeit des Römischen Reiches täglich 300 Liter Wasser pro Person zur Verfügung stand, obwohl in der Stadt Wassermangel herrschte und der Bedarf wurde durch Leitungen von den weiten Quellen der Apenninen gedeckt?


Zimmerpreis-suche
Ankunft:
Abreise:
Rabatt-Code:
Social networks
Megtalál minket a legnépszerűbb közösségi szájtokon is!
Kövessen, lájkoljon, iratkozzon fel és nem marad le semmiről!